...es geht so langsam auf Ostern zu!


..ja Ihr Lieben, so langsam ist es an der Zeit, unsere Osterdeko wieder herauszuholen. 
In Supermärkten steht schon längst alles voll mit Osterhasen & co. . Aber ich muss Euch gestehen, dass ich erst jetzt so langsam mit dem dekorieren anfange.
 Ich habe mir auch schon fest vorgenommen, nächste Woche etwas Farbe in den Garten zu bringen und ein paar Blümchen zu pflanzen. 
Bei dem Schmuddelwetter war mir einfach noch nicht nach Ostern zumute.
Tja und was macht man, wenn das Wetter schlecht ist?
 Ja! da bastelt man sich die Welt wieder schön :0)

Ich habe mich schon an einem Osterkörbchen versucht.


Die Idee habe ich bei Sabine hier gesehen.
Mein Osterkörbchen ist allerdings etwas größer... ich weiß nicht warum, aber ich finde viele  Süßigkeitsverpackungen, die von meinen Kolleginnen gezeigt werden, immer vieeel zu klein. 
Sagt mal, seid Ihr den alle auf Diät? ;)
Von der Nervennahrung hat man doch nie zuviel!

Mein Körbchen wird aus einem Stück Papier 18x18 cm. gemacht.




So sollte das aussehen...


...dann werden die Seitenteile geklebt. Alles was über die Dreiecke herausschaut wird weggeschnitten. 



Zusätzlich habe ich noch einen schmalen Streifen Papier zugeschnitten, der als Henkel dient. 

Dann konnte das Körbchen schon dekoriert und befüllt werden.

Liebe Grüße und viel Freude beim nachbasteln
Sylwia

Kommentare

  1. Mal wieder sehr schön liebe Sylwia...
    Danke auch für die Mühe mit der bebilderten Anleitung!
    Liebe Grüße Ruth

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Sylwia,
    du hast Recht von Nevennahrung kann man nie zu viel bekommen. Ich glaube ich mache dann wohl gerade eine Schokoladendiät....(grins).
    Dein Osterkörbchen gefällt mir unheimlich gut. Deine Farbwahl wirkt sehr edel. Ich habe dieses Körbchen bis jetzt noch gar nicht gemacht, aber mit deiner Anleitung setze ich das jetzt wohl doch noch in Kürze um.
    Ganz liebe Grüße
    Edit

    AntwortenLöschen

Ich freue mich auf Deinen Kommentar ♥