Pastellig...

und voll in meinen Lieblingsfarben ;)


Ohne Aquamarin halte ich eh nicht so lange aus ;)

Den Spruch finde ich klein aber fein. Er kommt aus dem Set "Eins für alles". 



Hej Frühling! Wir sind hier und wir sind bereit!
Bereit... die Sonne zu genießen und die Winterkleidung wegzustauen!
Ich möchte das zarte Rosa der Kirschbäume genießen,
einen leckeren Kaffee draußen trinken
und die ersten warmen, Sonnenstrahlen auf meiner Haut spüren!
In voller Erwartung 


Vorbei...

...ist das Osterfest!
Das einzige was übrig geblieben ist, 
ist die Osterdeko und der Feiertagsjetlag!
Jetzt kann man mit dem Aufräumen wieder von vorn anfangen,
Mensch! hat das nie ein Ende?
Aber ich will heute nicht herumjammern.
Ich habe die Tage genossen, lange geschlafen, 
gefeiert und Zeit zum basteln gehabt.
Dabei sind ein paar Geburtstagskärtchen entstanden und
das war auch gut so, denn es gab ein paar Geburtstagskinder 
die Ostern Geburtstag hatten.
Ich hoffe, die Post ist inzwischen bei Euch angekommen.

Wenn Du auch Geburtstagspost von mir bekommen möchtest,
trage dich >hier< ein.



 Ganz nach dem Motto "Zum Geburtstag schenkt man Blumen"
entstand diese Karte.


 

Einmal rundherum mit dem gratis Set "Flowering Fields" gestempelt, 
etwas koloriert und schon kann sich das Kärtchen auf den Weg machen.

Frohe Ostern!


Wir lesen uns in alter Frische 
nach Ostern wieder.


Ich lasse Euch Stück Kuchen da...
 ;) 

Sylwia

Die letzten...

...Osterkarten für dieses Jahr.


Ostern kommt immer so plötzlich
und ist schnell wieder vorbei
und zwar genau dann,  
wenn man Frau das ganze Domizil grundgereinigt, dekoriert, 
mit dem Eier bemalen, kochen und backen fertig ist...


 ...oder ist das bei Euch ganz anders?


Ich sage heute:
 Tschü Lämmi, Tschü Pipsi, machst´s  mal gut
und schließe somit das Osterthema hier ab.

Liebe Nadja ich begrüße Dich sehr herzlich in meiner Leserliste.
Freu mich sehr, dass Du da bist :)

Liebe Grüße und bis Morgen

Sylwia

#IMBRINGINGBIRTHDAYSBACK!


Rette die Geburtstagskarte und mache mit bei:


Seit Wochen hört man hier und dort von der Aktion 
zur Rettung der Geburtstagskarten!
Ja, sie sind leider vom Aussterben bedroht!
Email, Handy und die sozialen Medien verdrängen immer mehr die handgeschriebene Post.
Unpersönliche Bildchen, eCard oder Einsatzwünsche, 
mehr kommt da meistens aber nicht...
Ein wenig traurig ist das schon,
deswegen finde ich die Aktion, 
die gute alte handgeschriebene Geburtstagspost zu retten, einfach super!
Ob mit dem Stempel oder ohne...
lasst uns gemeinsam gegen den Strom schwimmen.
Wenn Du Geburtstagspost von mir bekommen möchtest,
trage Dich>hier< ein.
Wenn Du den Stempel bestellen möchtest, klicke hier >Sammelbestellung
oder hier >Onlineshop<.

Gruß & Kuss


Sylwia


Der Osterhase...

 Seht, wer sitzt denn dort im Gras!
Ist das nicht der Osterhas´?
Guckt mit seinem langen Ohr
aus dem grünen Nest hervor.
Hüpft mit seinem schnellen Bein
über Stock und über Stein.
Seht auch her, was in dem Nest
liegt so rund und auch so fest:
Eier rot und blau gefleckt
hat er in dem Nest versteckt.
Muss er sie gut verstecken,
sucht schnell in allen Ecken!


Heute noch eine Osterkarte von mir.
Ganz ohne Aquamarin...
dafür aber mit 
Minzmakrone ;)


Ich drück´ Euch aus der Ferne


Sylwia


Stempel ABC: Colorieren schnell und einfach

...heute mit Bild und Ton.

Warnung!
Anschauen nur auf eigene Gefahr 
;)



Und hier gibt es noch ein Video zum Thema Aquarelltechnik.

Kreative Grüße sendet Euch 

Sylwia


Bei fragen meldet Euch einfach  :)

Willkommen...

...heute möchte ganz herzlich die Elena 
im Team stempel einfach 
willkommen heißen.

Elena, ich freu mich sehr, dass du da bist!


Elena hat noch keinen Blog...
aber was nicht ist, kann noch werden ;)
Ich werde dann sofort hier berichten!


Auch ein herzliches Willkommen an eine neue Leserin - Whoopieda,
schön, dass du ab jetzt hier mitliest 

Liebe Sonntagsgrüße

Sylwia

Ei, Ei, Ei....

...es ist doch die Zeit für die nächste Challenge bei der kreativ durcheinander!

Heute mit dem osterlichen Thema: 


Na ja, bis Ostern ist es nicht mehr weit,
da dachte ich mir, wenn ich jetzt nicht mit den Eiern anfange,
dann wird es nichts mehr, dieses Jahr mit der Osterdeko draußen...
...aber soweit wollte ich es nicht kommen lassen!


Vor einiger Zeit, als ich durch den Baumarkt um die Ecke rumgeirrt bin
(weil dort wieder alles umgestellt wurde!),  
 ist mir die Fimo-Modelliermasse in die Hände gefallen.
Kennt Ihr das auch,
man geht einkaufen und im Einkaufswagen landet alles andere, als das 
was auf der Einkaufsliste steht?! 

Also gesehen und gleich mitgenommen habe ich die Modelliermasse, 
denn das Bild auf der Verpackung hat mich sofort inspiriert.


Ein paar Ausstecher, Prägefolder, Nudelholz aus der Küche meiner Tochter
und schon waren wir bereit,
Fimo "Osterplätzchen" zu machen :)


Und das tolle an der Masse ist, sie muss nicht in den Backofen,
sie trocknet an der Luft!


Ein paar Eier (und Häschen) waren schnell ausgestanzt...


...und konnten es sich (nach dem trocknen) draußen, 
in der Sonne, gemütlich machen! 


Wenn Ihr auch Lust habt, Eure Ideen mit anderen zu teilen,
dann macht mit bei kreativ durcheinander
Egal ob gebastelt, genäht, gestrickt, dekoriert oder fotografiert,
Hauptsache selbstgemacht!
Eine Teilnahme ohne Blog ist auch möglich.
Ihr könnt die Projekte von Pinterest verlinken 
oder schreib uns eine Mail und wir helfen beim verlinken!

Ich wünsche Euch ein kreatives Wochenende
Ei, ei, ei...

Sylwia

Geraschel...

...in den Feldern,
auf den Wiesen
und in jedem Gebüsch...



...oder einfach das DP von Alexandra Renke.



Sonnige Grüße sende ich Euch

Sylwia

Im Ganzen...

Ein halbes Körbchen gab es >hier
heute gibt es das im Ganzen!


Ich muss ehrlich sagen, 
dass das Körbchen ein richtiges Platzwunder ist!
Ich habe probeweise schon etwas Schoki reingepackt 
und habe echt staunen müssen, was da so alles reingeht...
und das trotz Heu!


Das Küken wollte selbstverständlich auch noch dabei sein!
Piep!


Ich sende Euch ganz viele sonnige Grüße

Sylwia

Meine Goodies...

für die Mädels,
die am Colorations-Workshop teilgenommen haben, 
sahen so aus: 


 Mädels, das was sooo schön mit Euch!
Das sollten wir irgendwann mal wiederholen ;)


Ich wünsche Euch allen einen tollen Tag
bis bald


Stempel - ABC: Osterkörbchen for two!

Heute habe ich für Euch die Anleitung zur dem" halben" Körbchen von gestern.


Für die Vorder- und Rückseite habe ich ein Teil vom Korb ausgestanzt 
und in der Mitte durchgeschnitten.  
Für die Seiten benötigt man einen Papierstreifen in der Gr. 20,1 x 5,5 cm.
Den habe ich gefalzt bei:
 - die lange Seite bei 6,3 und 13,8 cm,
die kurze Seite bei 1 und 4,5 cm.
Für die Klebelaschen wird der mittlere Teil herausgeschnitten.

Der schmale Streifen ist 1,5 cm breit und für den Griff gemeint.

Dann wird das Körbchen zusammengeklebt


Ich verteile dafür etwas Tombow auf den durchgeschnittenen Unterseiten 
und klebe das Seitenteil oben drauf.

Durch das durchschneiden lässt 
sich die Breite des Körbchens,
je nach dem was rein soll, variieren.


Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche 
und viel Spaß beim nachbasteln

Sylwia


Oster Blog Hop...

Ihr Lieben,
wir haben heute für Euch
ein paar Inspirationen zum Thema Ostern vorbereitet.
Ihr könnt Euch von einem Teammitglied zum anderen durchklicken 
und so jede Menge Ideen für Eure eigenen Projekte sammeln,
denn bis Ostern ist nicht mehr weit.

Bei mir gibt es heute...


...ein Körbchen for two!


Ich habe das Körbchen extra für die zwei Süßen verkleinert (bzw. halbiert),
mit frischem Heu gefüllt und ein wenig dekoriert,
damit sie es schön gemütlich haben.



Und was sagt Ihr zu meinen kleinen Goodies heute?

Blog Hop 2016-03 Ostern



In nur 14 Tagen ist Ostern!

Jaaa, das geht jetzt ganz schnell...


...ich muss definitiv etwas mehr Gas mit den Osterprojekten geben,
damit alles pünktlich fertig wird.


Morgen fangen wir hier mit einem Workshop zum Thema an
und ich freu mich schon total darauf!
Ich werde Euch dann mal berichten, wie es gelaufen ist ;)

Sylwia

nicht vergessen...

...nun,
...meine Mutter (aus Polen), die gerade bei uns zu Besuch ist, 
fragte mich vorgestern, ob ich Blumen reingestellt habe...
- ich: "he ???"
- "na bei Facebook, ist doch 8.März..." - 
dazu kam ein Augenroll und Unverständnis, das ich nichts kapiert habe!

- ich: "neee, das feiern wir hier nicht!..."

Für diejenigen, die das noch nicht sooo mitbekommen haben, 
ich bin in z.T. noch im kommunistischen Polen aufgewachsen
und da war der Frauentag sowas wie Valentinstag!
An dem Tag gab es Blumen für die Frau!
Meistens waren das so drei Nelken, oder eine einzelne Gerbera... 
zwar nicht besonder schön, aber immerhin!
Wer besondere Beziehungen hatte - denn in den Läden gab es ja nix zu kaufen, 
hat irgendwie (auf nem Schwarzmarkt oder von "unter der Theke" ) 
eine Tafel Schokolade oder ein kleines Päckchen Kaffee organisiert 
und dann der Frau geschenkt!
Als Kinder haben wir natürlich immer gehofft,
 das Mutter Schoki nach Hause bringt, 
der Rest war eh uninteressant.

Na ja, den tieferen Sinn des Frauen Tages 
habe ich damals nicht wirklich verstanden,
aber auch nicht hinterfragt.
Es war so und es war schön so!

Vorgestern jedoch, als ich ich über ein paar Blogs gehüpft bin,
 habe ich festgestellt, 
dass es doch hin und wieder erwähnt worden ist... der Frauentag!

Nun ja, jetzt werde ich - nachträglich - 
Euch allen alles Liebe zum Frauentag wünschen!



Wir Frauen sind ganz besondere Wesen 
und das sollte doch gefeiert werden, gell?!


Heute ist kein Frauentag mehr, deswegen werde ich die Oma zum Ostereier aufhängen einspannen ;)

Die Sonne scheint und wir sind dann mal im Garten.

Bis morgen

Sylwia

Danke...

Manchmal schickt und der Himmel Menschen, 
die man einfach nicht mehr gehen lassen möchte...
nicht mal, wenn sie "nur" drei Häuer weiter ziehen.

Herzlichen Dank 
für Euren Trost, die netten Worte und die Tipps! 


Heute wird es blumig hier.
Mennoooo, wo bleibt eigentlich der Frühling?!


Mit der blumigen Karte begrüße ich heute die liebe Brigitte, 
schön dass Du da bist!

Liebe Grüße

Sylwia


Verlassen...

...haben sie mich,
meine lieben Nachbarn!
Acht Jahre lang haben wir ganz eng aneinander gewohnt, 
nur die Thujahecke voneinander getrennt...
und jetzt sind sie weg!
Der Verlust des Herrn Nachbarn kann ich noch verschmerzen...
Der große Mann hat mir mit seinen zwei Meter Körperlänge immer ein wenig Angst gemacht...
Aber die Tatsache, dass die Frau Nachbarin auch weg ist, ist echt hart!
Viele Kaffeestunden haben wir miteinander verbracht und 
wir konnten immer und über alles stundenlang miteinander reden.
Teilweise bis das Akku leer war.
Ja, natürlich haben wir auch miteinander telefoniert - man möchte doch bitte die ganz dringenden Fragen klären und da muss es eben ganz schnell gehen, 
da gibt es keine Zeit, um durch die Hecke zu hopsen! 
Für Männer ist das Phänomen unverständlich - ich weiß, ich weiß!
aber wir sind Frauen , wir verstehen das!

Nun aber ist sie weg!

Und das inklusive ihres leckeren Kaffees.
Dabei lief es doch so gut mit uns!
Wir waren so unzertrennlich, wie ein Röggelchen!
 (Definition Röggelchen: ein Roggenbrötchen, dass aussieht wie zwei zusammen gebackene Brötchen - gibt es bei unserem Bäcker um die Ecke).

Das war so schön!   
Nun bin ich allein, wie das Loch im Zaun, dass keiner mehr braucht :(
Muss meine Kaffeeeinsamkeit ertragen...
Das schlimmste ist, sie hat sich nicht einmal verabschiedet!
Keine Abschiedsfeier, kein Abschiedsbrief, 
keine "Ich mach mit dir Schluss" SMS... 
...NIX!

Ja, ich weiß, wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg!
Aber wir wissen doch alle, 
dass die Fernbeziehungen meistens nicht überlebensfähig sind!
Um sich sehen zu können, muss man Frau alles planen, aus dem Jogginganzug schlüpfen, sich die Haare toupieren und schminken... 
denn, man Frau möchte doch nicht auf der langen Reise,
die anderen Nachbarn zur Tode erschrecken.

An der Stelle sollte eigentlich eine Karte mit  
"Herzlichen Glückwunsch zum Eigenheim" 
ABER
sie kommt nicht!

Ich habe mir da etwas anderes überlegt!



Ein Eimer voller Sachen, die man im neuen Heim bestimmt gebrauchen kann!
Die Idee habe ich beim stöbern bei Pinterest gefunden!

In den Eimer habe ich so alles mögliche eingepackt:


...dann verpackt und einen passenden Anhänger gemacht:


Das Stempelset "Herzlich Willkommen" kam dafür wie gerufen!


Auch die drei kleinen Häuser passen perfekt,
denn meiner liebe Frau Nachbarin ist ca. drei Häuser weiter gezogen :) 


Liebe Frau B.:
"Im neuen Heim seid Ihr nun angekommen,
das haben wir mit Freude schon vernommen!
Ihr habt das Ziel nun erreicht,
wir wünschen Euch für alle Zeit Glück, Liebe und Zufriedenheit!"


Stempel - ABC: Was tun, wenn man einen Teil eines Stempelmotivs nicht mitstempeln möchte?

Manchmal haben wir Stempel, 
die aus mehreren Motiven oder Sprüchen bestehen.
Was tun, wenn man aber nur einen Teil des Stempels stempeln möchte, 
weil z.B. der vorhandene Text gerade nicht passend ist 
oder einem einfach nicht gefällt?



- Erste Möglichkeit - 

mit eine Schere das Motiv, dass man nicht braucht, ausschneiden!
Gerade bei Clear Stamps und unmontierten Stempelgummis, 
die man öfter benutzen möchte, ist das sehr praktisch.
Ich habe so das kleine Rehkitz von dem Spruch getrennt, 
weil ich das Tierchen - ohne den Spruch - sehr oft benutze.

- Zweite Möglichkeit - 

wenn man ab und zu den Stempel für eine andere Gelegenheit, 
als auf dem Stempel gemeint, verwenden möchte, 
kann man den Teil, den man nicht mitstempeln möchte, kurz abkleben. 


Dafür kann man Washi Tape, Krepp aus dem Baumarkt oder Post Ints benutzen.


Ich wollte das Lämmlein auf einer Babykarte setzen
und habe hier den Spruch "happy easter" abgeklebt.
Nach dem Abkleben geht man ganz normal in ein Stempelkissen 
und nimmt man Farbe auf...


...dann, direkt vor dem Stempeln zieht man den Streifen ab.
Das geschützte Motiv bleibt sauber und wird nicht mitgestempelt.


 - Eine dritte Möglichkeit - 

bieten die Stampin´ Write Marker, 
die mit der gleichen Stempeltinte befüllt sind wie die Stempelkissen. 
Gerade für Stempelmotive, die sich nicht sauber abtrennen oder abkleben lassen, sind die Marker DIE Lösung!
Man geht mit der Pinselspitze NUR über die Teile des Stempels, 
den man stempeln möchte.
Wie das mit dem Stempeln geht, habe ich schon hier gezeigt. 



Und jetzt gebe ich die Frage an meine "alten" Stempelhasen unter meinen treuen Blogbesucher weiter, wie geht Ihr vor?
Was für einen Tipp würdet Ihr den Mädels,
 die gerade mit dem Stempeln anfangen, geben?

Kreative Grüße

Sylwia